Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Kaufpreis Grundstücksschenkung

AKTUELLE INFORMATIONEN:
 
Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschlossen, die Seminartermine für "01|21 - Arbeitnehmerrecht/Lohnabrechnung 2021" sowie für "02|21 - Einkommensteuerveranlagung 2020" als Präsenzseminare vor Ort abzusagen. 
 
Stattdessen bieten wir diese Seminare nun als Webinare an. 
 
Wir freuen uns schon jetzt Sie wieder demnächst auf unseren Seminaren begrüßen zu dürfen!
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk
 
Mittwoch, 18. November 2020

Im Urteilsfall war die Bewertungsmethode bei einer mittelbaren Grundstücksschenkung strittig. Die Kläger begehrten die Bewertung des Grundstücks mit dem niedrigeren Sachwert. Es wurde die Ansicht vertreten, dass es keine gesetzliche Regelung gebe, wonach der Kaufpreis des zu bewertenden Grundstücks selbst der Bewertungsmaßstab sei. Das Vergleichswertverfahren sei nicht anwendbar, weil das Gesetz eine Mehrzahl von vergleichbaren Grundstücken verlange. Das Finanzamt habe aber nur den Kaufpreis eines einzigen Grundstücks herangezogen. Das Finanzgericht Düsseldorf hat die Klage abgewiesen und entschieden, dass das Finanzamt zu Recht das Grundstück im Wege des Vergleichswertverfahrens mit dem von der Beschenkten gezahlten Kaufpreis bewertet hat. Die einschlägige Vorschrift (§ 183 BewG) ist nach Ansicht der Richter dahingehend zu verstehen, dass ein einzelner Verkaufspreis als Vergleichswert ausreicht, wenn er das zu bewertende Grundstück selbst betrifft und zeitnah im gewöhnlichen Geschäftsverkehr erzielt wurde. Die Revision ist beim Bundesfinanzhof unter dem Az. II R 14/20 anhängig.

weitere Neuigkeiten

Übertragung Betreuungsfreibetrag

22 Januar, 2021

Für ein über 18 Jahre altes Kind ist eine Übertragung des dem anderen Elternteil zustehenden einfachen BEA-Freibetrages nach dem eindeutigen Wortlaut…

weiterlesen

Schenkungsteuer Deutschland-Schweden

22 Januar, 2021

Hat ein Schenker seinen Wohnsitz in Deutschland und Schweden, kommt es für die Schenkungsteuer auf seinen Lebensmittelpunkt an – auch dann, wenn…

weiterlesen

Schenkung Sonderbetriebsvermögen

22 Januar, 2021

Bei der Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter des Sonderbetriebsvermögens können die Begünstigungen nach §§ 13a, 13b ErbStG a.F. nur gewährt werden…

weiterlesen

Gemeinsame Hauptwohnung

22 Januar, 2021

Die Befreiungsvorschrift des § 2 Abs. 5 Buchst. c HmbZWStG bestimmt die gemeinsame Hauptwohnung von Eheleuten unter Rückgriff auf das Melderecht.…

weiterlesen