Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Prozesskostenhilfe

 
CORONA: AKTUELLE SEMINARTERMINE
 
Vor dem Hintergrund der aktuellen dynamischen Entwicklungen und den Anweisungen des Landes zur effektiven Verhinderung einer Verbreitung des CORONA-Virus sind wir leider dazu angehalten unsere Seminare 03|20 und 04|20 abzusagen. Wir versuchen Alternativen und weitere Möglichkeiten zu finden und bitten um Ihr Verständnis.
 
Nutzen Sie gegebenenfalls die Möglichkeit der Skriptbestellung auf unserer Homepage.
 
Bitte achten Sie auf unsere laufenden Informationen.
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk
 

 

Donnerstag, 21. Mai 2020

Die maßgebenden Beträge nach der Prozesskostenhilfebekanntmachung zu § 115 ZPO, die vom Einkommen der Parteien abzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Die nunmehr seit dem 01.01.2020 geltenden Beträge wurden in der Prozesskostenhilfebekanntmachung 2020 vom 20.12.2019 bekanntgemacht und am 30.12.2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie betragen nun für Parteien, die ein Einkommen aus Erwerbstätigkeit erzielen, 228 Euro, für Parteien und ihren Ehegatten oder ihren Lebenspartner 501 Euro, für jede weitere Person, der die Partei auf Grund gesetzlicher Unterhaltspflicht Unterhalt leistet, in Abhängigkeit von ihrem Alter für Erwachsene 400 Euro, für Jugendliche von Beginn des 15. bis Vollendung bis 18. Lebensjahres 381 Euro, für Kinder vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres 358 Euro und für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres 289 Euro.

weitere Neuigkeiten

Erbschaftsteuer bei späterer Annahmeerklärung

28 Mai, 2020

Eine nach italienischem Recht notwendige Annahme einer Erbschaft stellt keine aufschiebende Bedingung für die nach deutschem Recht entstehende Steuer…

weiterlesen

Umsatzsteuer für anwaltliche Honorarrechnungen

28 Mai, 2020

Auch für Rechtsanwälte gelten die grundsätzlichen Regelungen des Umsatzsteuergesetzes. Diese enthalten insbesondere Mindestanforderungen an die…

weiterlesen

Corona: Sozialschutzpaket II

28 Mai, 2020

Die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für Arbeitnehmer sollen reduziert werden, deshalb hat die Bundesregierung das Sozialschutzpaket II…

weiterlesen

Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs

28 Mai, 2020

Nach Ansicht des Bundestages kann ein generelles Reverse-Charge-Verfahren grundsätzlich ein wirksames Mittel zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs…

weiterlesen