Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

Sozialversicherung: Nageldesigner

 
AKTUELLE INFORMATIONEN:
 
Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie können unsere Seminare „07|20 – Aktuelle Buchungsfälle“ und „08|20 – Umsatzsteuer 2020/2021“ leider nicht an allen Veranstaltungsorten durchgeführt werden. Wir bitten um Verständnis und verweisen auf die Orte, an denen wir Seminare derzeit anbieten können.
 
Sollte keiner der buchbaren Veranstaltungsorte für Sie in Frage kommen, haben Sie dennoch die Möglichkeit unsere umfangreichen Seminarunterlagen zu den oben genannten Themen „07|20 – Aktuelle Buchungsfälle“ inkl. Checkliste für die Kassenführung und „08|20 – Umsatzsteuer 2020/2021“ online zu bestellen. Unter der Rubrik Seminare – Infos Seminare können diese schnell und einfach bestellt werden.  
 
Bitte achten Sie auch auf unsere laufenden Informationen und bleiben Sie gesund.
 
Ihr b.b.h. fortbildungswerk

 

Freitag, 30. Oktober 2020

Bei der Tätigkeit als Nageldesigner, die nicht in einem Nagelstudio ausgeübt wird, liegt aufgrund der Eingliederung in die Betriebsabläufe eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vor. An dieser Bewertung ändert sich auch nichts, wenn eine monatliche Mietzahlung für den Arbeitsplatz nebst Gerätschaften erfolgt. Die Klägerin war Betreiberin eines Nagelstudios in einem Einkaufszentrum. Für eine monatliche Mietzahlung wurde ein Arbeitsplatz nebst eines Trocknungsgerätes zur Verfügung gestellt. Nach Auffassung des Gerichts ist die Tätigkeit eines Nageldesigners im Rahmen einer abhängigen Beschäftigung genauso denkbar wie in der Selbständigkeit. Im Rahmen der Gesamtwürdigung aller Umstände überwiegen allerdings im vorliegenden Fall die Merkmale, die für eine versicherungspflichtige Tätigkeit sprechen. Die Miete eines Arbeitsplatzes in Form eines Stuhls könne nicht zur Selbständigkeit führen. Zudem lag räumlich und zeitlich eine in die Betriebsabläufe eingebundene Tätigkeit vor. Dass hinsichtlich der Ausführung der Tätigkeit keine Weisungsgebundenheit vorliegt, liegt nach Auffassung in der Natur der Sache, da der Kunde dem Nageldesigner seine Wünsche mitteilt.

weitere Neuigkeiten

Gewerbesteuer: Messestände

27 November, 2020

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass Aufwendungen für die Anmietung von Messestellplätzen nicht der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung…

weiterlesen

Corona-Entschädigungsklage

26 November, 2020

Die Klage eines Gastronomen wurde abgewiesen: er hatte vom Land Niedersachsen Entschädigung für die Umsatzverluste während des coronabedingten…

weiterlesen

Corona: Bevölkerungsschutzgesetz

26 November, 2020

Mit dem beschlossenen Gesetz werden die Grundrechtseinschränkenden Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auf eine entsprechende…

weiterlesen

KfW-Fördervolumen durch Corona

25 November, 2020

Die KfW Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2020 ein Zusatzvolumen von 76,2 Milliarden Euro erreicht und damit den Vorjahreswert mehr als verdoppelt…

weiterlesen