Praktikerseminare für Steuer und Wirtschaftsrecht

SozV: Randzeitenbetreuung in Kita

Donnerstag, 13. Juni 2019

Das LSG Nordrhein-Westfalen hat in einem rechtskräftigen Urteil entschieden, dass eine Tätigkeit als Tagespflegerin in der Randzeitenbetreuung nicht der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung, in der sozialen Pflegeversicherung und nach dem Recht der Arbeitsförderung unterliegt. Die Gemeinde hatte in einem Pilotprojekt über die Kinderbetreuung hinaus eine Randzeitenbetreuung in Form der Kindertagespflege angeboten und erteilte einer Tagespflegeperson die Erlaubnis, für die gleichzeitige Betreuung von max. fünf Kindern in den Räumen der städtischen Kindertagespflege. Vertragliche Vereinbarungen mit der Kindertagesstätte bestanden insofern nicht, lediglich in einer verbindlichen Erklärung wurde der über die Öffnungszeiten der Kita hinausgehende Betreuungsbedarf zwischen der Tagespflegeperson und den Erziehungsberechtigten geregelt. Der Rentenversicherungsträgerbund und das Sozialgericht gingen von einer abhängigen Beschäftigung aus. Das LSG ging in einer Gesamtabwägung von einer selbständigen Tätigkeit der Tagespflegeperson aus. Vor allem die Weisungsgebundenheit und Eingliederung in die Arbeitsorganisation ließen sich nicht feststellen. Ein inhaltlich und personell verzahntes Praktizieren eines dualen Betreuungssystems sei nicht erkennbar.

weitere Neuigkeiten

Verdeckte Ermittler beim Zoll

20 September, 2019

Die Befugnisse des Zoll sollen nach einer Pressemitteilung des deutschen Bundestages ausgeweitet werden. Der Entwurf eines Gesetzes zur…

weiterlesen

Rückstellung für Aufbewahrung

19 September, 2019

Gem. eines Urteils des BFH, sind die Kosten einer 10-jährigen Aufbewahrung von Mandanten- und Handakten im DATEV-Rechenzentrum bei einer…

weiterlesen

Stärkung des Ehrenamts

19 September, 2019

Die Finanzminister der Länder haben sich geeinigt: Verbesserungen des Gemeinnützigkeitsrechts können deshalb umgesetzt werden. Es sollen vor allem…

weiterlesen

Geldwäscheverdacht bei Kryptowährungen

18 September, 2019

Von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wurden im Jahr 2017 und 2018 Einzelfallprüfungen im Zusammenhang mit dem sog. Initial Coin…

weiterlesen